Leichtathletik

Nur geringe Beteiligung

Lediglich 34 Meldungen beim Hallensportfest des MTV Seesen

Die Seesener Teilnehmer (hinten von links): Fabio Rösser, Alson Sachs, Jan-Luca Garbe und Rut Stark. Vorne sitzen (von links) Felix Hoffmann, Felix Müller, Stefan Wenske und Markus Wenske.

Seesen. Der jetzt im Schulzentrum Seesen in Halle 2 durchgeführte leichtathletische Hallenwettkampf musste zahlenmäßig im Gegensatz zum Vorjahr deutliche Einbußen hinnehmen. Zwar nahmen wieder die LG Nordharz, TSG Jerstedt und TSV Lutter teil, aber mit 34 Meldungen und damit auch geringerer Anzahl von Starts, erreichte man nicht annähernd das Niveau des Vorjahres. Die Verantwortlichen der Leichtathletikabteilung des MTV hoffen, dass es ich hier um ein einmaliges kleines Tal handelt und im nächsten Jahr wieder vermehrt Meldungen zu verzeichnen sein werden. Auf Seesener Seite stachen besonders Rut Stark (W11) und Fabio Rösser (M11) mit guten Läufen und ersten Plätzen hervor.

Herauszuheben ist zudem die sehr gute Leistung im Hochsprung von Anika Döbbel vom TSV Lutter mit einer übersprungenen Höhe von 1,40 Meter. Die Lutteraner suchen übrigens dringend Kinder für die Leichtathletik. Trainingszeiten sind immer mittwochs von 18 bis 19 Uhr.

Die nächsten durchzuführenden Wettkämpfe des MTV Seesen sind am 3. April die „Offene MTV-Waldlaufmeisterschaft“ im Steinway-Kurpark (Treffpunkt an der „Muschel“) und am 19. Mai ein leichtathletischer Wettkampf in den Einzeldisziplinen für die Altersgruppen U10 bis U20 auf der Harzkampfbahn in der Hochstraße.Fd/dh

Sport

Nächstes „Endspiel“

Rückschlag für die TSV-Senioren