Oberharzer Nordic-Aktiv-Cup 2019 erreicht die Ziellinie

12. St. Andreasberger Nordic-Walking-Tag / Jetzt gibt es die Pokale

Bergbauhistorie wartet entlang der Strecken in und um St. Andreasberg auf die Nordic Walker. Auch ein Grund für die Teilnahme des MTV Seesen, wie hier im letzten Jahr am Lehrbergwerk Grube Roter Bär vorbei.

St. Andreasberg. Der 12. Sankt Andreasberger Nordic-Walking-Tag findet am kommenden Sonntag, 15. September, statt. Schauplatz des Geschehens ist wieder das Kurhaus und die Landschaft rund um St. Andreasberg. Veranstalter ist der Ski-Club St. Andreasberg, der den potentiellen Teilnehmern nicht nur interessante Naturerlebnisse in klarer Bergluft verspricht, sondern den eifrigsten Teilnehmern am von der GLC-Touristinformation geschaffenen Oberharzer Nordic-Aktiv-Cup 2019 auch die wohlverdienten Pokale.

Nach den Veranstaltungen in Altenau, Buntenbock, Bad Grund und Oderbrück erreicht der Oberharzer Nordic-Aktiv-Cup 2019 mit St. Andreasberg nunmehr die Ziellinie. Der Nordic-Aktiv-Cup 2019 sieht vor, die eifrigsten Teilnehmer mit je einem Goldpokal für fünfmalige Teilnahme, einem in Silber für viermalige und einem in Bronze für dreimalige Teilnahme auszuzeichnen.

Diese Auszeichnung erfolgt im St. Andreasberger Kurhaus nachdem auch der letzte Teilnehmer das Ziel erreicht hat. Der Ski-Club St. Andreasberg bietet auch in diesem Jahr wieder drei Nordic-Walking-Strecken mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgraden und eine Ski-Club-Bergtour an: die Bergwiesen-Tour (blau) mit 4,7 Kilometern Länge, den Alberti-MSB-Trail (rot) über 8,4 Kilometer und den Werner-Schrader-Hirtenwalk (grau) mit einer Länge von 14,5 Kilometern.

Dazu kommt die Ski-Club-Bergtour mit einer Länge von 19,8 Kilometern (schwarz). Start und Ziel ist jeweils der Bereich unterhalb der Kurhaus-Terrasse. Die Bergwiesen Tour ist ein leichter Rundkurs über die Oderberger Wiesen und weist einen Gesamtanstieg von 100 Metern auf.

Einen mittelschweren Rundkurs mit etwa 210 Höhenmetern beinhaltet der Alberti-MSB-Trail. Der Werner-Schrader-Hirtenwalk schließlich fordert rund 360 Höhenmeter und führt in etwa über den Höhenwanderweg „Rund um St. Andreasberg“. Die Ski-Club-Bergtour beinhaltet 530 Meter Gesamtanstieg und führt über Wiesen, durch Wald, Berg und Tal rund um St. Andreasberg.

Für reichlich Bewegung ist also gesorgt. Ab 8 Uhr werden die Anmeldungen entgegengenommen und die Startunterlagen ausgegeben. Um 9 Uhr erfolgt der Start für die Ski-Club-Bergtour. Es folgen um 10 Uhr der Start für den Werner-Schrader-Hirtenwalk, um 10.15 Uhr der für den Alberti-MSB-Trail und um 10.30 Uhr der für die Bergwiesen-Tour.

Das Startgeld beinhaltet die Ausgabe von Getränken (Wasser) und Verpflegung (Obst, Müsliriegel) auf den Strecken sowie im Ziel, Urkunde, Stockaufkleber, Sanitätsdienst und eine Freikarte für die Sommerrodelbahn am Matthias-Schmidt-Berg.mx

Sport

Endlich soll es wieder losgehen

Gelungener Auftakt gleich für beide Teams

Neuzugang beim TSV Münchehof

SVE-Damenteam meldet sich ab