Bezirksliga 3 Braunschweig

Ohne Biss und Willen

Pleiten für den TSV Münchehof und den FC Rhüden

Der TSV Münchehof fand gegen den VfL Salder am Sonntag kein Mittel. Die Gäste diktierten das Spiel fast nach Belieben.

Münchehof/Rhüden. Nach ihren Siegen zum Auftakt am vergangenen Wochenende gab es sowohl für den TSV Münchehof als auch für den FC Rot-Weiß Rhüden im Spielgeschehen der Bezirksliga Braunschweig 3 gestern herbe Rückschläge.

Münchehof - Salder 1:6

Eine desolate Leistung zeigte der TSV Münchehof in der gestrigen Heimpartie gegen Salder und verlor am Ende deutlich. Schon zur Halbzeit lagen die Münchehöfer bei bestem Fußballwetter mit 0:4 in Rückstand. Der TSV ließ alles vermissen, was man im Spiel gegen einen starken, Gegner benötigt – nämlich Biss, Willen und Zweikampfverhalten. Nur gut, dass der tüchtige Kevin Lüs im Kasten der Münchehöfer noch einige Topchancen des Gegners zunichte machte, die Abwehr und das defensive Mittelfeld waren gestern jedenfalls nicht präsent genug. Das zwischenzeitliche Ehrentor zum 1:5 erzielte Gerrit Demmig. Überhaupt mühten sich die Münchehöfer im zweiten Spielabschnitt etwas mehr und wollten zeigen, dass sie willens sind, dem Gegner Paroli zu bieten. Da war es aber schon zu spät. Entsprechend sauer war Trainer Timm Ahfeld nach Spielende.

Rammelsberg - Rhüden 5:2

Keine Punkte für den FC Rot-Weiß Rhüden, der sich beim SV Rammelsberg am Ende sogar recht deutlich mit 2:5 geschlagen geben musste. André Haars hatte die Gäste sogar in Führung gebracht, aber bis zur Pause zogen die Rammelsberger bereits auf 3:1 davon. Nach dem Wechsel erhöhten die clever agierenden Hausherren sogar auf 4:1 und damit war das Spiel eigentlisch schon entschieden.

Der FC bemühte sich redlich, fand aber im gegnerischen Torwart immer wieder seinen Meister. Nachdem Martin Kühn mit einem weiteren Versuch am SV-Kepper scheiterte, war es erneut André Haars, der noch einmal auf 2:4 aus Sicht der Rhüdener verkürzte.

Den Schlusspunkt setzen dann erneut die Rammelsberger zum am Ende verdienten Sieg. Der FC hätte aus seinen Chancen mehr machen müssen, zudem war die Defensive ein ums andere Mal nicht ganz auf der Höhe.uk

Sport

Rhüden wieder gegen Emekspor

Sieg in Spa-Francorchamps