Nordharzliga

Punkte für die Moral und gegen den Abstieg

MTV Bornhausen, SG Ildehausen-Kirchberg und SV Neiletal feiern Siege

Gefahr im Strafraum des SC Gitter. Der MTV Bornhausen konnte gestern drei wichtige Punkte einfahren im Kampf gegen den Abstieg aus der Nordharzliga.

Seesen/Lutter. In der Nordharzliga kam der MTV Bornhausen gestern zu drei wichtigen Punkte im Abstiegskampf gegen den SC Gitter II. Auch der SV Neiletal gewann auf heimischen Terrain in Neuwallmoden mit 3:1. Die SG Ilderhausen-Kirchberg kam ebenfalls auf eigenem Platz zu drei Punkten. Die SG gewann mit 5:1 gegen den SV Gebhardshagen.

Ild./Kirchb. - Gebhardsh. 5:1

Mit Personalsorgen hat die SG Ildehausen-Kirchberg schon die ganze Saison zu kämpfen. Trotzdem kamen die SGer zu einem völlig verdienten 5:1-Heimsieg gegen den SV Gebhardshagen. „Man of the Match” war Jonas Vogler, der drei Treffer erzielte. Das 1:0 hatten Dennis Küffner in der 20. Minute markiert, in der 34. Minute erhöhte Jonas Vogler auf 2:0. Nach der Pause war die SG weiter das spielbestimmende Team und kam erneut durch Jonas Vogler zum 3:0 (54.).

Per Handelfmeter erzielte der selbst mit einer Verletzung in die Partie gegangene Spielertrainer André Krzciminski das 4:0 (66.). Damit war die Partie natürlich zugunsten der Gastgeber gelaufen. Gebhardshagen verkürzte dann in der 73. Minute auf 4:1, bevor Jonas Vogler in der 81. Minute mit seinem dritten Tor den Endstand von 5:1 herstellte. Nun hat die SG noch zwei Spiele bis zur heiß ersehnten Winterpause.Gegen Bleckenstedt und den VfR Langelsheim dürfte es aber wiederum sehr schwer werden.

Bornhausen - Gitter II 3:0

Das war ein echter Befreiungsschlag für den MTV Bornhausen, der gegen den SC Gitter II drei wichtige Punkte einfuhr. „Ich bin happy, die Jungs sind glücklich, die Moral stimmt”, so ein hochzufriedener MTV-Trainer Riad Mekadmi kurz nach Abpfiff. In der 21. Minute hatte Nils Hartung die Führung erzielt, direkt nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war Yassin Mekadmi zur Stelle und markiert per Kopf.

Während die Abwehr sicher stand, war es vorn dann in der 52. Minute erneut Nils Hartung, der zum 3:0-Endstand traf. Der MTV konnte mit seiner gezeigten Leistung hochzufrieden sein. Die zahlreichen Zuschauer am Sportplatz zeigten sich erleichtert, dass die Bornhäuser endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern durften.

Neiletal - TSV Salzgitter 3:0

Auch der SV Neiletal setzte sich mit 3:0 durch. In Neuwallmoden war es wichtig nach den durchwachsenen Ergebnissen der Vorwochen noch einmal zu gewinnen. Dass das gelang, überraschte sogar die Gastgeber, die auf elf Spieler verzichten mussten und buchstäblich mit dem letzten Aufgebot antreten mussten. Die SVer zeigten eine gute kämpferische Leistung und kamen durch Philippe Geisler, Dominik Brunke und Janik Probst zu ihren Torerfolgen. Es war das letzte Heimspiel im Jahr 2018 für den SV Neiletal, der seine Heimspiele in der Rückrunde in Lutter austragen wird.uk

Sport

Sechsmal Gold für den TSV

Vizetitel für Frederik Mantel

Ohne „Liegenbleiber“ keine Chance

Stephan Gluba zurückgetreten