Ramon Brill erzielt Traumtor in Zlatan-Ibrahimovic-Manier

Gelungener Auftritt der Ahfeldt-Schützlinge in Neuwallmoden / 5:1 Erfolg hätte am Ende sogar noch höher ausfallen können

Ramon Brill erzielte zwei Treffer und stellte die Zeichen durch sein Zlatan-Ibrahimovic-Tor aus 35 Metern in der 10. Minute auf Sieg für den TSV.

Münchehof. Der TSV Münchehof I gewann auch das zweite Testspiel in Corona-Zeiten souverän und setzte sich am Freitag in Neuwallmoden verdient mit 5:1 (3:0) gegen den klassentieferen SV Neiletal durch.

Auf beiden Seiten fehlten mehrere Stammspieler. Nach einem ersten Abtasten konnte sich TSV-Ersatzkeeper Yannic Requadt bei einer SV-Großchance auszeichnen. Der direkte Konter führte in der 10. Minute durch ein Zlatan-Ibrahimovic-Tor von Ramon Brill aus 35 Metern zum 1:0 für die TSVer, als Dominiq Harnisch zu weit vor seinem Kasten stand und völlig überrascht wurde.

Auch dem 2:0 der TSVer ging ein Fehler des SV-Abwehr voraus. Der starke Eric Pägert erkämpfte sich den Ball, passte quer und erneut war Ramon Brill zur Stelle: 2:0 (31. Minute.).

In der 40. Minute gelang dem sehr gut mitspielenden Neuzugang Felix Lüders sein erster Treffer für den TSV: 3:0. Bis dahin konnten die Gastgeber mit ihrem Auftritt absolut nicht zufrieden sein. Michael Rotter (2) und Felix Lüders hatten weitere Großchancen für die TSVer.

TSV-Trainer Timm Ahfeldt wechselte zur Pause munter durch. Leider verletzte sich Sebastian Eberl am Knie schwer, musste schon nach 15 Minuten wieder raus und wird sich einem MRT unterziehen. Die anderen TSVer machten munter weiter. Michael Rottler gelang das 4:0.

Erst danach wurden die Gastgeber stärker. Dustin Heider vergab freistehend aus elf Metern eine Riesenchance (70.). Sören Gritzka machte es wenig später besser, als er eine Kopfballverlängerung von Artur Renner zum 4:1 Ehrentreffer einköpfte. Neuwallmoden hatte nun mehr vom Spiel, die TSV-Konter waren aber brandgefährlich. Alexander Bergmann erzielte mit einem feinen Heber das 5:1. Philip

Carl (2) und Mathias Siegert gegen seinen Ü32- Mannschaftskameraden Dominik Harnisch, der glänzend hielt, scheiterten. Willi Lüders kam in den Schlussminuten zu seinem Torwartdebüt für den TSV.ki

Sport

Der erste Spieltag war zum Lernen

Torreicher Sonntag in Kirchberg

Knapper 66:62-Auftakterfolg