Fußball

SG-Damen starten mit Auswärtssieg in die neue Saison

3:1-Erfolg der SG Windhausen/Förste beim FC Gleichen

Gelungener Auftakt für die Damen der SG Windhausen/Förste: Beim FC Gleichen siegte die 7er-Mannschaft mit 3:1.

Windhausen. Nach der eher enttäuschenden abgelaufenen ersten Saison, starteten die 7er-Damenmannschaft der SG Windhausen/Förste am vergangenen Wochenende beim FC Gleichen in Sattenhausen in die neue Saison. Da sich insbesondere die Personalsituation im Gegensatz zur Vorsaison deutlich entspannt hat, waren die Trainer um Björn Schwarze trotz der kurzen Vorbereitungszeit vorsichtig optimistisch, erfolgreich in die Saison starten zu können. Und das sollte auch gelingen, die Mannschaft setzte sich mit 3:1 durch.

Das Spiel war besonders in den ersten 20 Minuten nichts für Fußball-Ästheten, da zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten das Spiel prägten. Die Windhäuserinnen hatten zwar leichtes Übergewicht, das erste Tor fiel jedoch für die Mannschaft des FC Gleichen. Nach Abstimmungsproblemen in der Windhäuser Abwehr konnte der Gastgeber bereits in der 7. Minute mit 1:0 in Führung gehen.

Danach waren die Windhäuserinnen zwar um den Ausgleich bemüht, kamen aber nur zu wenigen Torgelegenheiten. Zu ungenau und hektisch waren viele der Zuspiele, und die Raumaufteilung stimmte oftmals nicht. Mit der Hereinnahme von Marie Magin ging die SG dann plötzlich zielstrebiger zu Werke und kam zu Chancen durch Marie, Sophie Dobberkau, Lea Benger und Melina Schwarze. Unerklärlich blieben aber dennoch die vielen Abspielfehler und Ballverluste zum Beispiel nach eigenem Einwurf.

So dauerte es bis zur 38. Minute bis Lea Benger den Ball aus acht Metern an der gegnerischen Torfrau vorbei zum Ausgleich ins Netz bugsieren konnte. So kurz vor der Pause war das natürlich ein ausgesprochen günstiger Zeitpunkt. In der Pause bemängelten die Trainer die vielen Ballverluste und Fehlpässe und gaben als Marschrichtung einen Sieg vor.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft auch dementsprechend, auch wenn noch viel Luft nach oben blieb. In der 46. Minute profitierte wiederum Benger von einem Missverständnis zwischen Torhüterin und Abwehrspielerin des FC und besorgte die umjubelte Führung. Als ihr dann vier Minuten später nach Zuspiel von Marie mit dem dritten Linksschuss das 3:1 gelang, war das Spiel mehr oder weniger entschieden. Vom FC Gleichen kam nur noch wenig Gegenwehr, die wenigen Torgelegenheiten wurden von der sicheren Emily Hillegeist vereitelt. Auf der Gegenseite gab es eine Fülle von Chancen, zu weiteren Toren ist es jedoch nicht mehr gekommen. Daher blieb es beim verdienten 3:1-Auftakterfolg.bo

Sport

Erneut den Bronzerang erlaufen

Oberharzer Nordic-Aktiv-Cup 2019 erreicht die Ziellinie

Lokalderby und Meisterschaft

Invaders bleiben auf Rang drei