SG Ildehausen/Kirchberg siegt deutlich im Stadtderby gegen Bornhausen

Sportwoche in Kirchberg: Torreiche Spiele in Gruppe 1 / Gastgeber sichern sich Tabellenplatz 2

Bei der Partie SG Ildehausen/Kirchberg gegen den MTV Bornhausen waren viele Bälle umkämpft.

Kirchberg. Erneut torreiche Spiele sahen die Zuschauern in den Gruppenspielen der Kirchberger Sportwoche. Nachdem am Auftakttag bereits mit zwölf Treffern eine ganze Menge Tore in den zwei Partien fielen, der „Beobachter” berichtete, setzte sich der Torreigen am Freitag und Sonnabend mit 20 Treffern fort. In der Gruppe 1 spielten die SG Ildehausen/Kirchberg, der MTV Bornhausen, der VfL/TSKV Oker und der VfR Langelsheim.

MTV Bornhausen – VfL/TSKV Oker 1:3 (1:2)

Sichtlich überrascht war der Bezirksligist aus Oker schon, als die Bornhäuser nach wenigen Minuten durch Simon Kobbe mit 1:0 in Führung gingen. Und es dauerte zumindest bis zur 22 Minute als die Okeraner einen krassen Abwehrfehler des MTV ausnutzten – Ahmed Omeirat erzielte dadurch den Ausgleich. Von nun an war Oker dann auch dominierend und ließ kaum noch etwas zu. Das 1:2 für den VfL/TSKV fiel nach einer Ecke in der 25. Minute als Denniz Akbay nur noch einköpfen brauchte. 1:2 lautete auch der Halbzeitstand. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte Oker auf 1:3 durch Kassebaum. Oker verwalte jetzt nur noch, der MTV konnte nicht mehr viel zulegen.

VfR Langelsheim – SG Ildehausen/Kirchberg 2:2 (1:0)

Diese Partie war mit Sicherheit nicht Kreisliganiveau, aber dafür sind diese Vorbereitungsspiele ja da. Auf beiden Seiten Abstimmungsprobleme ohne Ende, ein Fehlpassfestival und grobe Schnitzer in der Abwehr bestimmten die Begegnung. Schon in der 3. Minute gab es bei einem Rückpass vom Spielertrainer auf den Torwart ein Riesenmissverständnis, davon profitieren konnte der VfR-Spieler Jonas Ziegenbein, der das 1:0 erzielte. Die SG Ildehausen/ Kirchberg kam schleppend ins Spiel. Dem nicht genug: Trotz spielerischer Überlegenheit gelang es der SG einfach nicht, diese in einen Torerfolg umzumünzen, das alte Leid. 1:0 lautete schließlich auch der Halbzeitstand.

Der VfR bleib gefährlich bei seinen Kontern, befördert auch durch die Fehlpässe des Gegners, der immer wieder die Bälle leichtfertig hergab. Dann in der 39. Minute endlich der verdiente Ausgleich für die SG durch Rene Finster, wenn auch reichlich glücklich. Doch die Freude im SG-Lager währte nicht lange. Andre Löwe, einer der agilsten beim VfR Langelsheim, konnte nach einem Konter in der 42. Minute das 2:1 für den VfR erzielen. Nach einem Foul an Andre Krzyminski im Strafraum in der 47. Minute verwandelte Felix Kappei den fälligen Elfmeter sicher zum 2:2. Die Schlussoffensive der Platzherren sah dann teilweise auch recht passabel aus, doch die Abschlussschwäche war erneut deutlich erkennbar. Eine Partie, die die SG klar für sich entscheiden musste, endete Unentschieden.

VfL/TSKV Oker - VfR Langelsheim 7:0 (5:0)

Die Langelsheimer reisten, im Vergleich zum Freitagsspiel, das wie erwähnt 2:2 gegen die SG Ildehausen/Kirchberg endete, mit einer stark veränderten Mannschaft an. Jugendspieler und Spieler der 2. Herren bildeten das Team, doch eines wurde deutlich, diese Aufstellung reicht gegen einen Bezirksligisten mit aus. Bereits zur Pause führten die Okaner mit 5:0. Zudem merkte man den Langelsheimer an, dass den Spielern die Motivation in der einseitigen Partie fehlte. Gefordert wurde Oker zu keinem Zeitpunkt, die Partie endete mit 7:0. Den Torerfolg für die Okeraner teilten sich zwei Spieler: Ahmed Omeirat traf vier Mal und Luca Kassebaum kam auf drei Tore.

SG Ildehausen/Kirchberg – MTV Bornhausen 4:1 (2:1)

Spannend war die zweite Partie des Tages, hier kam es zum Seesener Stadtderby zwischen der SG Ildehausen/ Kirchberg und dem Nordharzliga-Aufsteiger MTV Bornhausen. Zu Pause führte der Gastgeber mit 2:1. In der zweiten Halbzeit baute die SG den Vorsprung auf 4:1 aus und sicherte sich in der Gruppe den zweiten Platz.

Am heutigen Montag ist dann Ruhetag, weiter geht es am morgigen Dienstag bei der Kirchberger Sportwoche.Püll/syg

Sport

Platte statt Tisch

Der Gesamtpokal geht zum BC Bockenem