Bezirksliga 3 Braunschweig

So reicht es nicht!

Ratlosigkeit nach 1:5 des TSV Münchehof gegen Schlusslicht Othfresen

Dieses Foul von Münchehofs Marvin Gerke führte zur Freistoßflanke zum 1:0 für die Gäste aus Othfresen.

Münchehofe. Das Bezirksligateam des TSV Münchehof konnte auch das Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Othfresen nicht gewinnen und rutscht immer tiefer in den Abstiegsstrudel. Dass es am Ende aber sogar eine 1:5-Packung gegen den wirklich nicht starken Tabellenletzten setzte, war schon schockierend und zeigte die Probleme der auf dem Feld stehenden Mannschaft gnadenlos auf.

Zu viele Fehler insbesondere bei Standardsituationen und eine absolut mangelhafte Chancenverwertung. Was gar nicht zu fassen ist und was man den Zuschauern auch absolut nicht zumuten kann ist, dass bei mehreren Spielern die Einstellung fehlte. Im Abstiegskampf ist Einsatz bis zum Umfallen gefragt. Das war bei einigen Spielern nicht zu erkennen. TSV-Trainer Timm Ahfeldt ist um seinen Job derzeit nicht zu beneiden. Viele Zuschauer verließen  nach Abpfiff kopfschüttelnd, rat- und verständnislos das Gelände. Am kommenden Sonntag in Oker haben die Spieler die Chance zur Wiedergutmachung.

Man kann nicht immer gut  spielen, man darf auch einmal eine schlechte Leistung zeigen, aber man muss in jedem Spiel einfach alles versucht haben, was möglich ist. Zweikampfhärte, Kampfkraft und Laufbereitschaft, diese Tugenden kann man immer zeigen. Und da kam von einigen Heimspielern einfach viel zu wenig.

Aber die Gäste nutzten die Standards und die Fehler des TSV eiskalt aus. In der 9. Minute ein unnötiges Foul von Marvin Gerke an der Außenlinie. Die Flanke und das anschließende Kopfballtor von Abwehrspieler Marvin Kaiser, der von hinten durchlief und das Leder trotz Abwehrversuch von Alexander Krause mustergültig und unhaltbar im TSV-Tor versenkte, war allerdings sehenswert und kaum zu verteidigen. Nach einer weiteren Chance für Othfresen in der 12. Minute nach scharf hereingegebener Rechtsflanke – Rico Hollmann verzog aus kurzer Entfernung knapp – waren die Gastgeber am Drücker. Zunächst scheiterte Michael Rottler nach Freistoß von Eric Pägert knapp (22.).

Dann vergab Alexander Nickel nach einem Pass von Alexander Bergmann freistehend und überhastet große Ausgleichsmöglichkeit. Auch einen Kopfball nach Freistoßflanke von Phillip Bergmann verzog Alexander Nickel knapp (32.). Zuvor hätte es nach einer undurchsichtigen Aktion an Philip Bergmann  Strafstoß geben können, aber der gute Unparteiische aus Hann. Münden ließ weiterlaufen (30.). Schließlich ging ein Linksschuss von Niklas Weihberg von halblinks knapp drüber. Chancen zum 1:1 gab es reichlich, allein das Tor fehlte.

Timm Ahfeldt stellte zur Pause auf einen offensivere Variante um. Und es gab zwei weitere Torchancen für die Hausherren. Alexander Nickels 18-Meter-Volleyschuss strich aber ebenso knapp am FC-Tor vorbei, wie Michael Rottlers Kopfball. Danach nahm das Unheil seinen Lauf. Zunächst regierte TSV-Torwart Kevin Lüs  bei einen Konter über rechts glänzend. Der nächste Konter gegen die nun höher und nicht mehr so sicher stehende TSV-Abwehr führte nach einem Foul an Dominik König zu einem Strafstoß, den Kevin Lüs zur Ecke abwehren konnte.

Bei dieser Ecke war Abwehrspieler Nils Hainke völlig frei und köpfte ungehindert zum 2:0 ein. Negativhöhepunkt war die Rückgabe von Alex Bergmann zu seinem Torwart. Marten Fricke vom FCO hatte keine Mühe,  dazwischenzulaufen und das Leder problemlos zum 3:0 zu versenken (70.). Danach brachen alle Dämme. Lucas Löwe erhöhte durch zwei Treffer (83./87. Minute) auf 5:0, ehe Philip Bergmann in der 89. Minute nach einem abgewehrten Schuss von Willi Lüders wenigstens noch der  Ehrentreffer  zum 5:1-Endstand gelang.

Diese Partie muss man erst einmal sacken lassen. Alle TSVer waren restlos bedient, während der FCO sein Glück gar nicht fassen konnte. Dass die TSVer auch vom Glück verlassen waren  zeigt sich daran, dass beim Stand von 2:0 Alexander Nickel aus Nahdistanz den Kasten verfehlte und Eric Pägerts Schuss auf der Torlinie von einem Feldspieler geklärt wurde.ki

Sport

Volles Osterprogramm

Bittere Niederlage vor wichtigem Spiel

Gute Leistungen, wenig Punkte