Spitzenspiel der Basketball-Herren

Gomez-Team trifft auf starke MTV / BG Wolfenbüttel

Am Sonnabend zuhause gegen Wolfenbüttel gefordert: Center Frank Schilling (Nummer 18) und die Basketballer des MTV Seesen.

Seesen. Nach dem Sieg über die, besonders in Anbetracht der Tabellensituation, etwas unterschätzte SG Braunschweig, weiß man heute schon, was für ein harter Brocken auf die Basketballer des MTV Seesen zukommt. Gegner ist der MTV / BG aus dem traditionsreichen Basketballstandort Wolfenbüttel. Zwar steht der MTV mit einer Bilanz von 7:0-Siegen an der Tabellenspitze, sollten sie sich jedoch heute eine Niederlage leisten, wird der Kampf um den Platz an der Sonne noch einmal besonders spannend. Wolfenbüttel belegt derzeit mit einer Bilanz von 6:2 den dritten Tabellenplatz, bezwang jedoch die vorher auch noch ungeschlagenen und jetzt zweitplatzierten Groß Ilseder mit einem deutlichen 51:73.

Auch das Hinspiel zwischen den Sehusa- und den Lessingstädtern war ein extrem enges, nur Kleinigkeiten sorgten damals für den Zehn-Punkte Auswärtssieg der Seesener. „Wolfenbüttel verfügt über Größe, Erfahrung und gute kleine Spieler, die aggressiv verteidigen und den Ball aus der Distanz werfen können.

Außerdem können sie bis zu einem gewissen Grad ohne große Qualitätsverluste durchwechseln. Den Sieg bekommen wir nicht mit einer 80-Prozent-Einstellung, den müssen wir uns verdienen“, gibt Spielertrainer Gomez Stevens seine Einschätzung zum Gegner ab. Es droht ein schweres Unterfangen zu werden, da sowohl der Einsatz von Arthur Lutsch aufgrund einer Knieverletzung noch auf der Kippe steht und Luis Alberti womöglich beruflich verhindert ist. Somit fehlen den Seesenern womöglich zwei Leistungsträger.

Das Spitzenspiel gibt es heute um 13.30 Uhr in der Sporthalle 3 des Schulzentrums in Seesen zu sehen. Der Eintritt ist frei.bo

Sport

Endlich soll es wieder losgehen

Neuzugang beim TSV Münchehof

SVE-Damenteam meldet sich ab

Start in die Vorbereitung

Guter zweiter Platz