Tennis

TC Bad Grund ehrt seine erfolgreichsten Spieler

Für 2019 ist die Erneuerung des Kunstrasens geplant

Bad Grund. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2018 ehrte der TC Bad Grund seine erfolgreichsten Spieler und Spielerinnen der Saison 2017. Frank Schubert, Vorsitzender des Vereins, lobte in seiner Laudatio das sportliche Engagement der Preisträger und ihre Bereitschaft, den TC Bad Grund auch auf überregionalen Turnieren und Mannschaftswettbewerben zu vertreten.

Platz fünf teilen sich in diesem Jahr Ralf Bauer und Sonja Balbinot. Die drei Top-Platzierungen gingen an Celina Dylag sowie Marie und Henri Schubert. Als Grundlage der Bestimmung der Rangfolge der Wertung wurden die sogenannten „Leistungsklassen“-Punkte herangezogen. Bei diesem System spielt es keine Rolle, welches Alter man hat. Nachteile durch ein gehobenes Alter werden kompensiert, so dass sich die LK-Punkte untereinander geschlechtsübergreifend vergleichen lassen.

Die Berichte des JHV waren geprägt durch die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Insgesamt kämpfte der Nachwuchs in 15 Mannschaften um gute Platzierungen in den jeweiligen Staffeln der Punktspielserie des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. Und das überaus erfolgreich. In Summe konnten fünf Staffelsiege, zwei Vizemeisterschaften im Pokal der Regionen und ein Platz vier in der höchsten Spielklasse des Landes Niedersachsen eingefahren werden. Hinzu kamen zahlreiche Turniererfolge auf Regions- und Landeseben. Schubert dankte an dieser Stelle insbesondere den Vereinstrainern Wolfgang Röttger und Stephan Schreier für ihre ehrenamtliche und überaus erfolgreiche Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen des Vereins.

In seinem Ausblick auf 2018 führte Schubert aus, dass der TC Bad Grund in der kommenden Sommersaison in Kooperation mit dem TV Sösetal/Förste, dem TC Seesen und dem TSC Göttingen eigene Spieler in insgesamt 20 Mannschaften entsendet oder unter eigener Flagge antreten lässt. Eine sensationelle Entwicklung, aber gleichzeitig eine logistische Herausforderung für Eltern, Spieler und Funktionäre. Insgesamt sind circa 100 Heim- und Auswärtsspiele mit mehr als 400 Einzel- und Doppelbegegnungen zu organisieren. Der Verein profitiert dabei von den guten nachbarschaftlichen Beziehungen zum TV Gittelde und kann einen Teil der Heimspiele auch in 2018 wieder auf der Nachbaranlage ansetzen.

Trotz aller sportlichen Erfolge bleibt der Zustand der eigenen Tennisanlage im Teufelstal ein Wehrmutstropfen. Der Kunstrasenbelag ist trotz intensiver Pflege nach mehr als 20 Jahren zu erneuern. Der Vorstand hat einstimmig beschlossen, die Maßnahme für eine Umsetzung in 2019 zu planen. Dabei sei der Verein auf Fördermittel und kommunale Unterstützung angewiesen. Schubert unterstrich, dass der gemeinnützige Verein autorisiert ist, Spendenbescheinigungen auszustellen. Mit seinem hohen Kinder- und Jugendanteil und einhergehend hoher Medienpräsens sei der TC Bad Grund aber auch ein attraktiver Sponsoring-Partner der lokalen Wirtschaft. Hier gelte es, das Potenzial in den kommenden Monaten intensiv zu bewerben.bo

Sport

Neue Gesichter, neue Kurse

Herren starten mit Sieg in die Rückserie

Turniersieg knapp verpasst