Nordharzliga

Tore von Jonas Vogler und Felix Kappei reichen am Ende nicht

SG Ildehausen/Kirchberg verliert mit 3:4 gegen den FC Othfresen

Ildehausen/Kirchberg. Die Heimpremiere der SG Ildehausen/Kirchberg in der Nordharzliga ging gestern verloren. Die SGer unterlagen in einem Spiel mit offenem Visier gegen den FC Othfresen am Ende knapp mit 3:4 Toren. Nach dem ebenso knappen 1:0-Erfolg in der Vorwoche beim VfR Langelsheim gab es nun also die erste Niederlage der Saison, in der es bekanntlich um jeden Zähler geht. Bereits in der ersten Minute gingen die Gäste aus Othfresen durch ihren Angreifer Dominik König mit 1:0 in Front. Jonas Vogler konnte für die SG Ildehausen/Kirchberg ausgleichen. Abermals war König dann in der 15. Minute zur Stelle und markierte das 2:1 für seine Farben, Lukas Löwe erhöhte gar auf 3:1 (30.).

Die SG zeigte sich davon aber keineswegs beeindruckt und kam noch vor der Pause auf 2:3 (34.) heran, als Torschütze war Felix Kappei zur Stelle. Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber dann auf den Ausgleich und tatsächlich: abermals war es Jonas Vogler, der in der 64. Minute erneut ausgleichen konnte. Ein Unentschieden wäre sicherlich auch das gerechte Resultat an diesem Tag gewesen, doch Riko Hollmann konnte mit seinem Tor zum 4:3 für die Gäste den Sieg für seine Elf perfekt machen. Die SG musste sich geschlagen geben.uk