Fußball

TSV will Erfolgsserie fortsetzen

MTV Wolfenbüttel II kommt nach Münchehof / SG spielt um 18 Uhr in Ildehausen

Das letzte Spiel auf dem Sportplatz in Münchehof ging mit 3:1 an den TSV. Das war am 31. Oktober. Heute geht es gegen den MTV Wolfenbüttel II und die Erfolgsserie soll weitergehen.

Seesen. Die erste „englische Woche“ in der Fußball-Bezirksliga steht auf dem Programm. Dabei bestreitet der TSV Münchehof am heutigen Mittwoch um 18 Uhr sein erstes Heimspiel im Jahr 2018 und empfängt dabei den MTV Wolfenbüttel II, gegen den die Ahfeldt-Schützlinge bisher noch kein Spiel absolviert haben. Es ist also das erste Aufeinandertreffen beider Teams und man darf schon hoch gespannt sein, wie die TSVer mit diesem Gegner, der als kampf- und spielstark gilt und zudem mit mehreren Spielern aus der Landesligamannschaft verstärkt werden könnte.

Die Vorzeichen könnten nicht besser sein. Die Ahfeldt-Schützlinge haben nach schwachem Saisonstart jetzt eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage hingelegt und sich in der Tabelle auf den 7. Platz vorgearbeitet. Dabei ist die Bilanz mittlerweile positiv, denn die TSVer haben sechs Mal gewonnen und nur fünf Mal verloren bei drei Unentschieden. Diese Serie möchten Trainer Timm Ahfeldt und sein Team natürlich fortsetzen, aber es wird sehr schwer gegen den starken Klassenneuling, der aus der Bezirksliga 2 (Braunschweig) in die Staffel 3 gewechselt ist.

Zuletzt unterlag der Tabellenneunte zu Hause dem großen Favoriten Vahdet Salzgitter nur ganz knapp mit 0:1. Und die Lessing-Städter haben schon einige sehr gute Ergebnisse erzielt, so dass sie mit bisher 14 absolvierten Punktspielen, genau wie die TSVer, bei 22 Punkten derzeit gut dastehen. Da aber auch der MTV Wolfenbüttel II noch keineswegs gerettet ist, werden die Gäste voraussichtlich mit mehreren spielberechtigten Akteuren aus dem Landesligateam, dass mit Vahdet und Freie Turner Braunschweig um die Meisterschaft spielt, verstärkt.

Beim TSV hat sich Marius Carl im Spiel bei Union Salzgitter am Fuß verletzt. Er kann heute auf keinen Fall spielen. Ein längerer Ausfall könnte möglich sein. Das und der erneute Ausfall von Andreas Geibel (Arbeit) wiegt natürlich schwer. Allerdings haben die Münchehöfer im Laufe der Saison gezeigt, dass sie mit fast allen Personalproblemen fertig geworden sind.

Für die SG Ildehausen/ Kirchberg geht es heute um 18 Uhr in Ildehausen um Wiedergutmachung. Nach dem 1:5 am Sonntag in Baddeckenstedt gegen den SV Innerstetal, spielt die Mannschaft heute schon wieder gegen den SVI. Lange Zeit sah es auch am Sonntag gut aus, doch das alles nutzt der SG herzlich wenig. Es müssen nun Punkte her, um den Abstand zum rettenden Ufer nicht noch mehr anwachsen zu lassen. Wichtig wäre wenigstens ein Punkt auch im Hinblick auf die nächsten Aufgaben. Denn da geht es gegen Hallendorf und Üfingen, ebenfalls schlagbare Gegner. Schwer wiegt sicher der Ausfall von Antonio D´Onofrio, der bekanntlich in Baddeckenstedt die Rote Karte sah.

Im Einsatz ist eine Liga tiefer auch der FC Rhüden. Für diesen geht es heute zum MTV Lichtenberg – Anpfiff „Am Gehrbusch“ um 18.15 Uhr. „So einfach wie im Hinspiel wird es nicht wieder“, ist sich FC-Trainer Martin Kühn sicher. Ende August siegten die Rhüdener auf eigener Anlage klar mit 6:0. In den vergangenen Wochen taten sich die Nettejungs aber schwer, ganz haben sie den „Winterschlaf“ wohl noch nicht aus dem Körper geschüttelt. „Von der Einstellung her war das Spiel gegen Bredelem/Astfeld noch das Beste“, ist Kühn insbesondere mit dem Spielerischen noch nicht zufrieden.

Der SV Neiletal dürfte aus der Hinrundenpartie gewarnt sein – die Partie gegen den Aufsteiger AKV Salzgitter wird kein Selbstläufer. Trotz 50-minütiger Überzahl fiel der 3:2-Siegtreffer erst in der Nachspielzeit. Die Neiletaler können aber entspannt in die Partie gehen, für sie ist derzeit weder im Aufstiegsrennen etwas möglich, noch sind sie in Abstiegsgefahr. Der AKV hingegen braucht noch jeden Punkt, um nicht auf die Abstiegsränge zu rutschen. Los geht es am morgigen Donnerstag um 18.30 Uhr auf der Anlage des AKV in Salzgitter-Lebenstedt.ki/dh

Sport

Neue Gesichter, neue Kurse

Herren starten mit Sieg in die Rückserie

Turniersieg knapp verpasst