Kunstradfahren

Über den Tellerrand hinaus geschaut

Vier RV-Fahrer waren beim Pokalturnier in Bad Salzuflen

Lara Michel, sowie Tjark, Till und Taron Eggerling waren mit Torsten Eggerling beim Pokalturnier.

Rhüden. Kürzlich waren vier Sportler des Pfeil Rhüden in das 180 Kilometer entfernte Bad Salzuflen gefahren um dort an einem Pokalturnier des RSV Knetterheide teilzunehmen. Über 120 Starter aus Nordrhein-Westfalen waren gemeldet. Die vier Rhüdener D-Kader-Athleten Lara Michel, Taron Eggerling, Tjark Eggerling und Till Eggerling waren hoch motiviert und gut vorbereitet.

Lara Michel konnte mit ihrer Kür überzeugen und fuhr mit neuer Bestleistung von 45,07 Punkten auf den 6. Platz vor. Taron Eggerling hatte ebenfalls einen guten Tag erwischt. Ohne große Fehler landete er mit einer Top-Leistung auf Platz 2. Tjark Eggerling fuhr unbeachtet aller Schwierigkeiten in seinem neuen Programm hoch konzentriert und mit guter Körperspannung auf Platz 3 mit neuer Bestleistung (91,39 Punkte). Noch etwas in der Saisonvorbereitung zurück konnte Till Eggerling seinen eigenen Erwartungen nicht gerecht werden. Durch einen Doppelsturz bei seiner schwierigsten Übung (Frontlenkerstanddrehung eineinhalbfach aus Reitsitz T) kam er am Ende der Kür nicht in die Zeit und verlor dadurch massiv an Punkten. Er belegte knapp vor seinem Bruder Tjark mit 91,82 Punkten den 2. Platz.

Nun gilt es, sich auf die Bezirksmeisterschaften am kommenden Wochenende in Liebenburg vorzubereiten.SL

Sport

Sechsmal Gold für den TSV

Vizetitel für Frederik Mantel

Ohne „Liegenbleiber“ keine Chance

Stephan Gluba zurückgetreten