Fußballkreis Hildesheim

Volkersheim hält die Bezirksliga

4:0-Sieg gegen den SV Blau-Weiß Neuhof

Freude beim FC Ambergau/Volkersheim nach dem gelungenen Klassenerhalt: In der Mitte Interimstrainer Jens Schmücking.

Volkersheim/Bornum. Erleichterung pur beim FC Ambergau/Volkersheim: Durch einen 4:0-Sieg am Freitagabend im letzten Saisonspiel hat sich die Schmücking-Elf gerettet und kann auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga spielen.

Volkersheim - Neuhof 4:0

Am Ende war es deutlich und die Volkersheimer konnten entspannt ihren Saisonabschluss feiern – doch bis es soweit war, musste die Mannschaft noch einiges tun. Denn in der ersten Stunde waren die Gäste vom SV Blau-Weiß Neuhof mindestens gleichwertig. Sie hatten sogar mehr Ballbesitz, konnten diesen aber nur selten in gefährliche Offensivaktionen ummünzen. Zugute kam den Hausherren natürlich die frühe Führung aus der 3. Minute. Einen langen Ball über die Abwehr von Marvin Oppermann nahm Christian Harms 25 Meter vor dem Tor auf und lief auf den Torwart zu. Eiskalt versenkte er dann zum 1:0. Volkersheim stand daraufhin defensiv stabil, hätte durch Philipp Scholz und Harms sogar erhöhen können.

Im zweiten Abschnitt wurde Neuhof nach einer Umstellung druckvoller. Nach einer Stunde hatte der Gast seine beste Gelegenheit – doch Frederic Rother im FC-Tor rettete seinem Team die Führung. Wichtig für Platzherren: Marc Probst traf bei seinem Startelfdebüt nach einem Kreuzband-riss in der 65. Minute zum 2:0. Wieder war es ein langer Ball, diesmal ein Abstoß von Christian Liesler, woraufhin Probst 18 Meter vor dem Tor unbedrängt schießen konnte. Schon drei Minuten später erhöhte Fabian Wolf per Kopf nach einer Flanke von Christian Harms. Damit war der Klassenerhalt endgültig sichergestellt und die Party konnte, zumindest neben dem Feld, so langsam beginnen. Dem Kapitän Philipp Scholz war es vorbehalten, den Schlusspunkt unter die Saison zu setzen. Nach Zuspiel von Wolf stand Scholz alleine vor dem gegnerischen Torwart und schob zum 4:0-Endstand ein (81.)

Bornum - Gronau 0:1

Mit gehörig Rückenwind gingen die Bornumer in die Partie gegen den TSV Gronau. Schließlich gelang dem Team von Trainer Heiko Rosenmeier in den zwei Spielen zuvor zwei Kantersiege, zuletzt ein 10:1Auswärtserfolg gegen Almstedt II. Doch ein dritter Sieg in Folge wurde es nicht, der VfR Bornum verlor sein letzten Heimspiel der Saison mit 0:1.

Wie im Hinspiel musste der VfR Bornum auch im Rückspiel gegen den TSV Gronau eine Niederlage einstecken. Nachdem es nach den ersten 45 Minuten 0:0 gestanden hatte, traf der Gegner in der 51. zum Führungstreffer. Die Partie endete in Bornum mit 0:1.Die Bornumer landeten am Saisonende auf dem sechsten Tabellenplatz.dh/syg

Sport

A-Jugend steigt in die Bezirksliga auf

FC Eisdorf steht im Pokalfinale

Machtlos gegen die Eintracht