Wasserballer siegen mit starker Leistung

13:6-Sieg des MTV Seesen im Bockenemer Stadtbad gegen den SV Treue Schöningen

Erfolgreich: Die Wasserballer des MTV Seesen zeigten gegen Schöningen ihre bisher beste Saisonleistung.

Seesen. Am Mittwoch hatten die Wasserballer des MTV Seesen im Bockenemer Stadtbad den SV Treue Schöningen zu Gast. Nach drei Niederlagen in Folge sollte gegen den Gast aus dem Landkreis Helmstedt nach dem Remis im Hinspiel nun wieder etwas Zählbares herausspringen. Das gelang, der MTV lieferte im 26 Grad warmen Wasser in Bockenem die beste Saisonleistung ab und siegte mit 13:6.

Das Team vom MTV konnte in guter Besetzung mit 13 Spielern antreten und legte diesmal fulminant los. Brian van Büren konnte das Anschwimmen im ersten Viertel (und auch in allen weiteren) für sich entscheiden und damit immer den Ballbesitz zu Beginn des Viertels sichern. Bereits nach zwei Minuten stand es nach Treffern von Adrian Czaplinsky und Brian van Büren 2:0., das erste Viertel endete 4:1. Im zweiten Viertel hatten die Seesener ihre stärkste Phase. Die Abwehr stand gut und die schnellen Schwimmer ließen Schöningen überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Das Viertel wurde mit 4:0 zum 8:1-Zwischenstand gewonnen. Einen so deutlichen Vorsprung hatten die Seesener Wasserballer schon lange nicht mehr herausgespielt.

Schöningen versuchte zu Beginn des dritten Viertels, noch einmal gegenzuhalten. Der starke Centerspieler Björn Schreiber wurde zwar von Bernd Cranen und Jan Gereke eng gedeckt, allerdings erzwang er doch einige Hinausstellungen und Schöningen nutzte die daraus folgenden Überzahlsituationen für einige Anschlusstreffer. Im letzten Viertel verkürzte Schöningen noch einmal auf 5:12, der Gastgeber konnte aber nicht mehr ernsthaft in Schwierigkeiten gebracht werden. In der Schlussphase gewann der MTV wieder die Überhand versäumte es aber, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Viele Großchancen wurden ausgelassen und in der letzten Spielminute scheiterte Adrian Czaplinsky am Schöninger Torhüter Rolf Höse mit einem Fünf-Meter-Strafwurf. So blieb es beim Endstand von 13:6.

Die letzten beiden Pflichtspiele der Saison 2018/2019   finden Ende August auswärts in Wolfenbüttel und Wittingen statt. Am Mittwoch, 10. Juli, empfängt der MTV wiederum im Freibad Bockenem den WBV Kassel 62 zu einem Freundschaftsspiel.red/uk

Sport

Ein Punkt, der wenig hilft

Neiletal deklassiert den MTV