Motorsport

Zweiter Platz auf regennasser Strecke

Arne Hoffmeister war auf dem Salzburgring unterwegs

Der Lutteraner Arne Hoffmeister verpasste mit seinem Porsche 718 beim Sprint-Cup auf dem Salzburgring den Sieg nur knapp.

Lutter. Am vergangenen Wochenende stand für Arne Hoffmeister und Markus Sattler (Lörch) das 2. Endurance Rennen der Porsche Cayman Sprint Challange Central Europe, diesmal auf dem Salzburgring, an. Bei schwierigen Bedingungen wurde es am Ende ein 2. Platz.

Mit der Startposition 8 übernahm Sattler den Anfangsstint und das bei leichtem Regen und nasser Strecke. Mit den neuen Regenreifen zeigte er eine sehr gute Performance und überholte einige Konkurrenten. Kurz vor dem Fahrerwechsel wurde der Regen stärker und durch den Ausrutscher eines Teilnehmers musste das Safety Car ausrücken. Sattler hatte sich bis auf Platz vier vorgekämpft und übergab den Porsche 718 an Hoffmeister.

Durch den Safety-Car-Einsatz war das gesamte Feld wieder zusammengerückt und der 2. Stint begann bei strömenden Regen. Hoffmeister, der zuvor noch kein Rennen auf dem Salzburgring gefahren war, musste sich langsam an die von Sturzbächen an bestimmten Stellen überflutete Strecke herantasten. Doch in der 2. Runde konnte er bereits einen Konkurrenten überholen und dem Aquaplaning trotzen.

Er machte einen weiteren Platz gut, bevor zirka drei Minuten vor Rennende das Safety Car ausrückte, um das Rennen sicher für die Teilnehmer zu beenden. Platz zwei ist unter diesen Umständen ein sehr gutes Ergebnis und hoffentlich ein gutes Omen für Hoffmeister. Schon am nächsten Wochenende das er das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring fahren wird.red

Sport

Ein Punkt, der wenig hilft

Neiletal deklassiert den MTV